French Twist Reunion 3 : Back Again

Version française  |  English version  |  Deutsche Version

Was bisher geschah...

Das Wochenende des 13./14. April 2013 war eine Fortsetzung der ersten beiden "French Twist Reunion" (FTR), die ebenfalls von ALL Events organisiert wurden. Das Wochenende am 9./10. April 2011 gilt als die Geburtsstunde der FTR. Die Gäste Saundra Santiago, Michael Talbott und John Diehl wussten damals nicht, was sie erwartete. Doch Alex, die Organisatorin, war gut vorbereitet. Letztendlich gab es eine Menge angenehmer Überraschungen auf beiden Seiten, denn Fans und Schauspieler verstanden sich untereinander auf Anhieb bestens. Die Fans waren von der Natürlichkeit und Bescheidenheit der Schauspieler besonders beeindruckt. Natürlich war das DFAM-Team vor Ort: Vice Team For Vice Fans berichtete darüber.

Durch den Erfolg und die Popularität unter den Teilnehmern konnte ALL Events am 15./16. September 2012 bereits die FTR II präsentieren: Das Organisatorenteam wurde erweitert. Auch der Conventionraum war größer, und die Einrichtung diente gleichzeitig als Kulisse für eine Darbietung zu Beginn der Veranstaltung [Anm.d.Red.: Szene aus „Ein Ideales Paar“].

Das Treffen war durch die Teilnahme von zwei neuen, ganz speziellen Gästen gekennzeichnet: Olivia Brown und der Testarossa. Wir waren alle ziemlich aufgeregt und wurden nicht enttäuscht, wie unsere beiden Artikel Back to the 80ies und French Twist Reunion 2 (by Zitek) beschreiben. Doch trotz des Erfolges dieser beiden Veranstaltungen war eine FTR III nicht geplant, vor allem weil das Budget fehlte. Schweren Herzens haben wir uns am Ende des Wochenendes im September 2012 voneinander verabschiedet. Aber allen Widrigkeiten zum Trotz fand sich - noch am gleichen Tag - ein Sponsor: Art Showbiz – eine junge Firma, die mit DVDs, Videospielen und Büchern handelt. Und siehe da: Am 22. September 2012 kündigte ALL Events die FTRIII für den April 2013 an.

 

Zurück im Radisson Blu

Als Redaktionsteam ahnten wir, dass dieses Aprilwochenende eine Fülle an neuen Informationen über Miami Vice mit sich bringen würde, doch als Fans waren wir sicher, dass dieses Wochenende einfach unbeschreiblich sein würde.

Der Samstag

Einige von uns kamen bereits am Freitag an, andere erst am Samstagmorgen. Wir sind alle total aufgeregt und ungeduldig: Wir freuen uns sehr darauf, uns wiederzusehen. Das gilt für uns Fans, aber auch für die Schauspieler, wie wir später erfahrenwürden. Natürlich hat unser intensiver Kontakt über SocialMedia während der vergangenen Monate viel zu diesem außergewöhnlichen „Wir-Gefühl“ beigetragen. Wir sind über Facebook alle untereinander vernetzt, wir kommentieren Vice und diskutieren über alles und nichts. Und heute? Heute sind wir hier alle beisammen – im richtigen Leben! Die gläserne Eingangtür des RadissonBlu Hotels dreht sich ständig, immer mehr Fans kommen an: Hier ein Lächeln, dort Umarmungen. Diese Vertrautheit irritiert einige, besonders diejenigen, die heute zum ersten Mal mit dabei sind. Aber das ist schnell vorbei, denn die „Neuen“ werden ruckzuck mit einbezogen.

Während wir bereits gutgelaunt zusammensitzen, muss John Diehl ein wahres Abenteuer durchstehen. Als Michael Talbott in aller Ruhe in der Flughafenlounge von Los Angeles auf ihn wartet, bemerkt John Diehl auf dem Weg zum Flughafen, dass er seinen Pass vergessen hat. Doch da ist er bereits zwei Autostunden von zuhause entfernt! Es wird wohl ein wenig später werden (nur ein ganz kleines Bisschen!). Nur keine Panik! Doch während John zurück nach Hause fährt, um seinen Pass zu holen, sitzt Michael Talbott schon im Flugzeug nach Paris. Im Radisson beginnen die Organisatoren, den Programmablauf an die veränderte Situation anzupassen und verschieben den Beginn der Convention auf 10:45 Uhr. Zwischenzeitlich sitzen wir an der Bar, reden und improvisieren.
 

Saundra Santiago à la FTR 3 Doch dann gehen wir endlich in den Conventionraum „Paris“ und nehmen unsere Plätze ein. Die Gold-Tickets haben wie beim letzten Mal die besten Plätze in der ersten Reihe, die Silber und Bronze-Tickets sitzen (nur ein wenig weiter) hinten. Kein Ordner muss uns anleiten, die „alten Hasen“ helfen den „Neuankömmlingen“, ihre Plätze zu finden. Auch Saundra Santiago hat sich mittlerweile eingefunden. Gemeinsam mit Kareen, der charmanten Übersetzerin, nimmt sie auf den hochbeinigen Stühlen vorne Platz - und dann beginnt die Show! Kareen wird Alex in der ersten Session als Moderatorin ersetzen, denn Alex ist noch auf dem Weg, um John Diehl vom Flughafen abzuholen. „Happy Birthday to you …“. Wie im Jahr 2011 wird das offizielle Programm kurz durch die Fans unterbrochen. „Happy Birthday to youuuuuuu …!“ Ja, es ist der 13. April. Genau: Der Geburtstag von Saundra Santiago. Claude überreicht ihr eine Geburtstagskarte, die von allen Anwesenden eigenhändig unterschrieben und mit bunten Wünschen versehen wurde. Wenn uns jemand von 25 Jahren erzählt hätte, dass wir eines Tages mit Saundra Santiago Geburtstag feiern würden … wir hätten es nie und nimmer geglaubt.
 
Michael Talbott, Saundra Santiago et Kareen

Eigentlich ist der Flughafen Charles De Gaulles nur 15 Minuten mit dem Zug von Marne-La-Vallée entfernt. Außer für Alex und John Diehl, der nach der abenteuerlichen Flugreise noch ein Abenteuer mit der Bahn auskosten möchte. J Es gibt einfach Tage wie diese … Doch keine Sorge, Michael Talbott hat sich – geführt von Ell.a – bereits bei Saundra im Conventionraum eingefunden. Und los geht’s – Eine geschlagene halbe Stunde Zeit für Fragen, Antworten und jede Menge Humor.
 

La Vice-TV Da für die Inhaber der Gold-Tickets ein Mittagessen zu einer festen Zeit bestellt ist, endet die Session pünktlich um 12 Uhr. Die glücklichen Teilnehmer des Mittagsessens treffen sich in der Halle, um sich von dort auf den Weg zu machen. Die anderen Fan organisieren ihr eigenes Programm. Alex hat freundlicherweise den Vorschlag akzeptiert, die Mittagszeit zu nutzen, um die Webseite von Vice-TV zu testen. WLAN-Zugriff? Ok! Auswahl des Hintergrunds? Ok! Zugang zu Youtube? Ok! Innerhalb weniger Sekunden wird Vice-TV auf die große Leinwand projiziert. Die wenigen Fans im Raum genießen die Videoshow mit großen Augen. Nach ein paar Erklärungen reißen wir uns von den Videos los und gehen ebenfalls zum Mittagessen.

Das Mittagessen für die Inhaber der Goldtickets wurde im Restaurant verspätet serviert, deswegen versammelt sich eine kleine Gruppe von Fans an der Hotelbar bei Kaffee und Drinks. Doch dann endlich können wir den großen John Diehl gebührend begrüßen! Der Arme hat eine 20-Stunden-Reise ohne Schlaf hinter sich und trägt einen Hut à la James Ellroy. Er kommt zu uns an die Tische, um uns zu begrüßen und sich den „Neulingen“ vorzustellen. Wieder einmal regieren Humor und Natürlichkeit im Radisson. Danach geht’s in den Autogrammraum. Einer nach dem anderen begegnen sich Fans und Schauspieler von Angesicht zu Angesicht. Fotos oder andere persönliche Gegenstände werden signiert. Diejenigen, die bereits auf den vorherigen Conventions anwesend waren, werden zu ihrer großen Freude mit sehr persönlichen Widmungen belohnt.
 
 

John Diehl arrive à la FTR3Séance d'autographes

 
Und endlich beginnt ein sehr exklusiver Programmpunkt: Das Konzert von Deweak. Der Profimiusker verrät uns: „Jan Hammer gehört zu meinen bevorzugten Komponisten. Und es ist für mich eine besondere Herausforderung, vor den Fans der Serie zu spielen, die diese Stücke so gut kennen!“ Ja, wir kennen natürlich Jan Hammers Stücke in- und auswendig, aber Deweaks Sorgen sind völlig unbegründet. Er reiht ein Stück an das andere und ermutigt uns, die Titel zu raten. Munter springt er von einem Keyboard zum anderen und lässt seine Finger über alle Tasten tanzen. Durch Manu’s Musikanlage verstärkt explodieren Deweak’s Jan-Hammer-Stücke förmlich im Raum. Und die Fans nicken und wippen im Takt mit.
 

Deweak Deweak


Das Ende des ersten Tages. Keiner hat richtig Lust, nach Hause zu fahren oder sich ins Hotelzimmer zurückzuziehen. Trotzdem verlassen die ersten Fans das Hotel und freuen sich auf den nächsten Tag. Doch viele bleiben und setzen sich auf einen Drink an der Hotelbar zusammen. Die Gruppe der Hardcore-Fans trifft sich zum Abendessen dort und bleibt bis spät in die Nacht mit den Schauspielern sitzen. Und was da besprochen wurde, bleibt ihr Geheimnis...
 

Der Sonntag

Die Sonne scheint in Magny-Le-Hongre. Während die Mehrzahl der Einwohner von Paris die erste Frühlingssonne genießt, sitzen wir in einem abgedunkelten Raum, um die Arbeit von Ell.a zu begutachten. Ihre Videoclips sind hundertprozentig auf Takt geschnitten: Auf der großen Leinwand entfalten die Bilder und die Musik von Miami Vice erst richtig ihre Wirkung. Zwischen den Rockmusikpassagen kommen die Kultszenen aus den Episoden eindrucksvoll zur Geltung. Claude genießt ganz besonders „Evan“. Kurz gesagt: Eine wunderbare Arbeit professioneller Filmmontage. Unsere Meinung: Sollte Michael Mann jemals eine sechste Staffel von Miami Vice in Erwägung ziehen, muss er mit Ell.a rechnen.

Da im Nachbarraum die Fotosession vorbereitet wird, bleiben wir gerne den ganzen Vormittag lang in dieser Kinoatmosphäre sitzen und schauen Vice-TV. Plötzlich kommen Saundra Santiago, Michael Talbott und John Diehl herein. Ein großer Moment für das Team von DFAM: Die Helden AUF der Leinwand auch als Schattenriss VOR der Leinwand zu sehen. Selbst die drei Schauspieler bleiben vom Anblick ihres 23 Jahre jüngeren Ichs nicht ungerührt. Saundra Santiago wird ganz still, als auf der Leinwand Gina Calabrese „Someone To Watch Over Me“ singt. Doch dann wendet sie sich uns wieder zu und belohnt uns mit einem zauberhaften Lächeln. Währenddessen scrollt Michael Talbott durch die Playlist und sagt immer wieder: „Hey, diesen Song habe ich damals vorgeschlagen!“.
 

27 ans plus tard Hey ! I've suggested this song


Die offizielle Fotosession wird unter Freds professionellen Augen durchgeführt. Die Fans setzen sich neben den Schauspielern zwischen Scheinwerfern und Reflektoren in Pose. Während sich drinnen eine Aufnahme an die andere reiht und Freds Kameraauslöser beständig klickt, genießen andere draußen auf der großen Terrasse die Sonne. Und auch dort wird viel fotografiert. So wird es schnell Mittag. Und wir fühlen uns so wohl an der frischen Luft, dass wir uns entscheiden, gleich draußen zu bleiben. Der Barkeeper des Radisson lässt uns gewähren, als wir die Tische zusammenschieben und bietet einen großartigen Service. „Aaahhh, la belle vie!“
 

Sous le soleil ... Service du Radisson Blu Hôtel


Nach und nach gesellen sich die Inhaber der Gold- und Silber-Tickets, die ihren VIP-Cocktail beendet haben, zu uns auf die Terrasse. Als wir so bei einem Kaffee beisammen sitzen, kommen auch Saundra Santiago. John Diehl und Michael Talbott dazu. Diese ungezwungene und freundschaftliche Umgebung ist eine gute Gelegenheit, den Gästen persönlichere Fragen zu stellen, die einem seit fast 25 Jahren unter den Nägeln brennen und die man in den Sessions nicht zu fragen gewagt hat. „Oh mein Gott, du hast recht! Ich war so aufgeregt ...“ oder „Oh, das ist eine gute Frage!“. Diese Reaktionen ermutigen uns zu mehr. Dann dreht Michael Talbott den Spieß um und beginnt, uns ein paar Quizfragen über Miami Vice zu stellen … Autsch, autsch, autsch! Wer weiß die Lösung? Schnell schnell! Wir halten durch und suchen in allen Hirnwindungen nach Antworten. Alle Hilfsmittel sind erlaubt: Zückt die Smartphones! So ein Mist … hier draußen gibt’s kein Netz! Hilfe …!!!
 
 

En terrasse ...


Wir könnten dort noch stundenlang sitzen bleiben, aber die letzte Session nähert sich mit großen Schritten. Saundra Santiago schlägt vor, die Session hier draußen auf der Terrasse abzuhalten, was auch alle gerne tun würden, aber dazu müssten wir das ganze Kameraequimpent nach draußen schaffen … nein, das ersparen wir Alex! Als wir in den Convetionsraum zurückkehren, warten dort zwei Überraschungsgäste auf uns. Hey, wer ist denn das? Crockett und Tubbs natürlich – im Kleinformat! Karins Figuren sind schnell von einer Horde Paparazzi umgeben – und unsere drei Ehrengäste spielen mit – Seite an Seite mit ihren ehemaligen Filmpartnern.

 

John Diehl, mini-Crockett et mini-Tubbs Switek ! Miami Vice !
Cheese !
mini-crockett et mini-tubbs


Die Schauspieler nehmen zum letzten Mal auf den hohen Stühlen Platz. Jetzt schlägt die Stunde für John Diehls Show! Die Teilnehmer schauen mit großen Augen nach vorne, als John, während er weiter plaudert, seinen Gürtel löst, die Hose aufknöpft … und uns das Unerwartete zeigt: Unter seiner schwarzen Hose kommt das weiße Beinkleid mit dem Schwertfischmuster zum Vorschein, das Switek in der Episode „Phil's Tricks“ getragen hat. Die Fans genießen seine Show in vollen Zügen. Dann wirft Michael Talbott ein, dass wir alle so weit entfernt sitzen, und fordert uns auf, die Tische zu verlassen und mit den Stühlen näher nach vorne zu rücken. Innerhalb weniger Sekunden sitzen wir alle in einem Halbkreis um die Schauspieler. Saundra Santiago, mit ihrem geliebten Glas Chablis in der Hand, fragt uns nach einem bestimmten Song [Anmerk.d.Red: Karla Bonoff – Cold wind blows]. „Kennt ihr das Lied? Ich liebe es, und kann es nirgendwo finden!“ Gerne erklären wir ihr, warum das so ist. Eine wirklich ungezwungene Unterhaltung!
 
 

L'inattendu Mémorabilia John Diehl fait son show


Der Tag geht zu Ende und damit auch die FTR III. Doch zum Abschluss stellt uns Michael Talbott spontan eine Frage: Was wäre nötig, um ein viertes Treffen zu organisieren? Die Debatte endet ohne Ergebnis. Nur eine Antwort liegt auf der Hand: Es müssten einfach mehr Teilnehmer sein. Ob es so kommt, wird die Zeit zeigen …

Mit dem Traum von der FTR IV im Kopf verabschieden wir uns nur sehr ungern voneinander. Neue Kontakte wurden geknüpft, alte gefestigt. “Komm, wann immer du magst!” Diesen Satz hört man in allen Sprachen. Michael Talbott schlägt spotan vor: “Kommt doch nächstes Jahr nach Florida. Ruft mich an – ich werde euch führen!” Uns schießt das Wasser in die Augen und die Sensiblen unter den Fans verabschieden sich schnell. Auch wenn es schwer fällt, wissen wir: Alles hat ein Ende.
 

Und danach …

Doch auch wenn das jetzt das Ende ist, warum nicht noch einen Schlummertrunk nehmen? Nur noch einen. Drei, vier fünf, sechs Fans und dann ist plötzlich auch Michael Talbott mit von der Partie. Das ist jetzt die wirklich letzte Möglichkeit für ein letztes Quiz. Fragen reihen sich an Fragen. Das Team von DFAM muss sich geschlagen geben. Wir müssen wohl noch etwas an dem Wissen über den Serienklassiker feilen - auch wenn das Unterfangen, sich mit jemandem zu messen, der quasi IN der Serie gelebt hat, von Vornherein zum Scheitern verurteilt scheint.

Und dann können wir nicht widerstehen. Die Frage nach der sechsten Staffel Miami Vice. Zugegeben, wir sind sehr nervös, aber wir präsentieren ihm unsere Ideen: Die österreichische und die französische. Michael Talbott hört aufmerksam zu, erst rechts und dann links von ihm. Dann schlägt er sich  lachend an die Stirn und fragt: „Und was ist mit dem Budget? Irgendwelche Ideen...?“ … Ach ja, natürlich … das Budget ...
 
Wie soll man ein solches Wochenende beschließen? Und wieder ist es Michael Talbott, der für einen großen, emotionalen Moment sorgt: Er bringt die Jacke von John Nicolella. Die Frau des Regisseurs, Patty Kent Nicolella, hat nach dem Tod ihres Mannes diese Jacke Michael Talbott geschenkt, denn er war mit John Nicolella eng befreundet. Dieses Erinnerungsstück bedeutet Michael Talbott sehr viel. "Es ist John Nicolella Seele." Seine Stimme zittert und seine Augen werden feucht, als er sich an seinen Freund erinnert. An diesem Tag, am 14. April 2013 an der Bar des RadissonBlu Hotels überlässt uns Michael Talbott dieses kostbare Stück: “Zieht die Jacke an! Ihr seid echte Fans! Er wäre stolz darauf!”.

Ehrfürchtig und fast scheu nehmen wir die Jacke, sehen sie uns an, fotografieren sie oder lassen uns mit ihr fotografieren und reichen sie dann untereinander weiter. Michael erhebt sich und reicht uns noch seine Dienstmarke. DIE Marke, die er in der Serie verwendet hat. Sie trägt seinen eingravierten Namen. Jetzt ist alles komplett: „Freeze! Miami Vice!
 

Avec le blouson de John Nicolella La jeune génération avec le blouson de John Nicolella Freeze ! Miami Vice !


John Diehl
und Alex gesellen sich zu uns. Sie müssen sich verabschieden und für uns alle ist jetzt endgültig die Zeit gekommen, “Lebewohl” zu sagen. Wieder Umarmungen, die mehr als Worte sagen. Wie heißt es in dem Song [von Phil Collins]: „It’s a look I know I’ll never forget”!
 

Zurück im richtigen Leben ...

Am nächsten Tag verbreiten sich die Nachrichten schnell auf Facebook. Die Teilnehmer schreiben sich untereinander: „Ich bin gut zu hause angekommen!“. Doch der erste Arbeitstag gestaltet sich für meisten eher schwierig, denn der Zauber der FTR III hält noch an. Saundra verlängert in Paris ihren Aufenthalt und postet Fotos auf ihrer Facebookseite. John und Michael sind inzwischen auf dem Rückflug. Und dann kommen die Nachrichten: Der Anschlag in Boston, die Verletzten, die Toten … „Back To The Real World“.

Ein großes Dankeschön an Saundra, Michael, John, das ganze A.ll Events Team und an Art Showbiz, die es uns ermöglicht haben, diese zwei unvergesslichen Tage zu erleben.

Eine besondere Erwähnung gilt noch John Diehl und seinem Willen, dem Jetlag und der Müdigkeit zu trotzen. Die meisten hätten wohl darauf verzichtet, in so kurzer Zeit eine so weite Reise zu machen. Respekt!
 
 

Auf Wiedersehen! Und bis bald!
 

A la mémoire de John Nicolella
In Gedenken an John Nicolella
« Captain Chaos »
28/05/1945 - 21/02/1998

 
 
Ein großes Dankeschön an Isabella für die Übersetzung

Vous avez aimé ?
Laissez un commentaire sur
Enregistrement en cours...
Pseudo *
E-mail
Site
Commentaire *
 
Calcul anti-spam *

Combien font neuf + sept ? (Résultat en lettres - Ex : neuf + huit = dix-sept)
* Champs obligatoires
Vice-Radio
 
[21/11/2017 16:09:20]
Bateau Chris-Craft Stinger 390x
[30/10/2017 15:26:36]
Filmographie de Ben Stiller
[30/10/2017 15:21:36]
Filmographie de Jeff Fahey
[30/10/2017 15:06:12]
Discographie de Bryan Adams
[03/10/2017 09:03:39]
Biographie de Tom Petty & The Heartbreakers
[03/10/2017 08:57:43]
Discographie de Tom Petty & The Heartbreakers
[26/09/2017 13:24:57]
Discographie de Chris DeBurgh
[26/09/2017 13:22:13]
Filmographie de Julia Roberts
[26/09/2017 13:11:28]
Filmographie de Viggo Mortensen
Forum Deux Flics à Miami
ViceTV
Derniers commentaires
 
[06/10/2017 06:45:40]
nitzer71 sur Elephant Films éditera Miami Vice en blu ray
Merci pour cette bonne nouvelle. Ça serait un joli cadeau de Noël......
[06/10/2017 06:38:03]
nitzer71 sur La série Miami Vice bientôt en blu ray !
Toujours pas de nouvelles pour la sortie française? C'est bient&ocir...
[20/08/2017 10:03:42]
Steamboat sur Le Retour du fils prodigue
Le trame sonore de cet épisode est vraiment géniale!
[26/06/2017 18:24:36]
BigZuzu sur Le Sauvage
Le thème de cet épisode fait curieusement penser au film "Off...
[19/06/2017 13:57:28]
L'Argentin sur Pas de sortie blu ray pour Miami Vice en France
On a vu passer l'info, et on était en train d'attendre une r&ea...
Derniers messages du forum
 
[29/09/2017 20:42:53]
Isajah sur reboot miami vice ?
[04/09/2017 10:23:09]
L'Argentin sur reboot miami vice ?
[14/08/2017 15:23:38]
eleanor-1967 sur Un reboot de Miami Vice par Vin Diesel
[07/08/2017 17:39:23]
Steamboat sur Votre épisode préféré de la saison 5 ?
[30/04/2017 23:42:13]
Steamboat sur Les armes
[25/04/2017 01:01:38]
Steamboat sur Votre palmarès par saison
[23/04/2017 16:49:02]
johnzgrosjean sur Votre épisode préféré de la saison 3 ?
[23/04/2017 07:04:34]
Steamboat sur Votre épisode préféré de la saison 4 ?
[22/04/2017 22:18:25]
Steamboat sur Votre épisode préféré de la saison 3 ?
Retrouvez-nous sur Facebook